Maibaumaufstellung am 30.04.2015

In diesem Jahr war wieder der Schützenverein Aue für die Aufstellung des Maibaumes am DGH verantwortlich, hierzu waren alle "Auschen" und Gäste am 30.04.2015 für 18 Uhr an das DGH eingeladen.
Pünktlich um 18 Uhr, leider bei einer leichten Regenschauer, konnte der Maibaum gemeinsam aufgestellt werden.

Wie in jedem Jahr war auch wieder der Gemischte Chor Aue mit von der Partie, mit den drei dargebotenen Frühlingsliedern gelang es sogar, die Regenschauer für ein paar Stunden zu vertreiben.

Anschließend verbrachten die "Auschen" mit ihren Gästen trotz des schlechten Wetters einen gemütlichen Abend bei Bier und Bratwurst vor dem Schützenraum.

Der Schützenverein bedankt sich bei allen Helfern und Gästen für die Hilfe und den Besuch bei der diesjährigen Maibaumaufstellung.

 

 

 

Jahreshauptversammlung

Klaus Auweiler bleibt Vorsitzender

Klaus Auweiler bleibt weiter Vorsitzender des Schützenvereins Aue, ebenfalls in ihren Ämtern bestätigten die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung den 2. Vorsitzenden Manfred Halt und Schriftführer Thore Nielsen. Für Albrecht Kanngießer, der nach 52 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit aus dem Vorstand ausgeschieden ist, wurde Jan Krämer zum neuen Kassierer des Vereins gewählt. Heinz-Gerhard Stephan als Schießwart und Heike Simon als neue Jugendwartin komplettieren den Vorstand des Schützenvereins Aue. In den erweiterten Vorstand wählte die Versammlung Hans Burdzik und Dirk Schäfer.

Für 55jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Aue wurde Albrecht Kanngießer (im Bild rechts) mit der Goldenen Vereinsehrennadel (mit Jahreszahl) ausgezeichnet, Bernd Auweiler (im Bild Links) und Thomas Sauer (Bildmitte) erhielten die Goldene Vereinsehrennadel für 35-jährige Mitgliedschaft.

 

  

Nach den Jahresrückblicken des Vorsitzenden, des Schieß- und Jugendwartes folgte ein Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen des Jahres. Am 19. und 20. März finden die Vereinsmeisterschaften statt, am 30. April ist der Verein für die Aufstellung des Maibaumes in Aue verantwortlich und für das Er+Sie-Pokalschießen sollten sich alle Mitglieder den 21. November vormerken.

Höhepunkt des Jahres ist aber das Königsschießen am 30. Mai, bei dem der Schützenkönig des Vereins zum 46igsten Mal durch das traditionelle Vogelschießen ermittelt wird.

Die örtlichen Vereine lädt der Schützenverein am 19. und 26. September zum Ortsvereine-Pokalschießen auf den Schießstand ein.

 

Vorsitzender gewinnt

Den vom Schützenverein Aue zum zwölften Mal organisierten Preisskat für Jedermann hat in diesem Jahr der Vorsitzende Klaus Auweiler gewonnen. Nach drei Runden und insgesamt 54 Spielen mit Grand, Null und Ramsch erreichte er als einziger Spieler mehr als 2000 Punkte und gewann mit 2172 Punkten (741 Pkt., 500 Pkt., 931 Pkt.) vor Harald Geschwandter mit 1987 Punkten (678 Pkt., 499 Pkt., 810 Pkt.) und Lothar Schäfer (744 Pkt., 872 Pkt., 279 Pkt.).

Der Einladung des Schützenvereins in das Dorfgemeinschaftshaus waren in diesem Jahr 17 Skatspieler (Bild oben) gefolgt, gespielt wurde an zwei 4er-Tischen und drei 3er-Tischen.

Tisch 1 mit dem Drittplatzierten Lothar Schäfer (im Bild links), Alexander Brandau (Mitte) und Horst Köditz (rechts)

Tisch 5 mit Werner Achenbach (rechts), Egon Schäfer (links) und Bodo Rychetsky (Mitte)

Während der Siegerehrung bedankte sich der Vorsitzende Klaus Auweiler bei allen Teilnehmern für die fairen und spannenden Spiele und lud alle anwesenden Skatspieler bereits für das nächtste Jahr ein.
Sein besondere Dank ging an seine Frau Kerstin und alle Helfer und Sponsoren, die zum Gelingen des Preisskats beigetragen haben.

Gesamtergebnis Preisskat 2015

Heike Simon gewinnt beim Cognac-Schießen

Heike Simon (Bildmitte) hat das letzte Schießen des Jahres beim SV Aue gewonnen, beim traditionellen Cognac-Schießen setzte sie sich mit 10 Ringen gegen Hans Burdzik (13 Ringe) und Vanessa Schmidt (15 Ringe) durch.

Insgesamt nahmen 18 Schützinnen und Schützen am letzten Schießen des Jahres teil, abzugeben waren 5 Schuß auf die Zehnerscheibe. Gewinner des Cognac-Schießens ist der Schütze mit der niedrigsten Ringzahl.

 

Edith und Heinrich Schuchardt gewinnen Er + Sie – Pokalschießen

Edith und Heinrich Schuchardt heißen die Sieger des diesjährigen Er + Sie-Pokalschießen des Schützenvereins Aue 1927 e.V., mit der Gesamtpunktzahl von 550 Punkten setzten sie sich gegen Emmi + Hans Burdzik (490 Punkte) und Otti + Albrecht Kanngießer (440 Punkte) durch.

Auch in diesem Jahr trafen sich die Schützinnen und Schützen des Vereins mit ihren Partnern zum Er + Sie-Pokalschießen, das traditionell im November stattfindet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei stand nicht allein das Schießergebnis im Mittelpunkt, in diesem Jahr war auch die Treffsicherheit mit dem Tischtennisball und das Wissen um den Werra-Meißner-Kreis gefordert.

Zum Auftakt musste jeder Teilnehmer fünf Schuss mit dem Luftgewehr auf eine, von Schützenkönig und Jugendwart Jan Krämer erstellte, Glücksscheibe abgeben, im besten Fall waren hier 250 Punkte zu erreichen.
Danach war für die Damen die Treffsicherheit mit dem Tischtennisball gefordert. Gerhard Noll hatte das Spiel vorbereitet, aus ca. 2 m mussten die Tischtennisbälle in kleine Körbe geworfen werden, mit 6 Bällen bis zu 200 Punkte zu erreichen, für die Herren hatte Gerhard Noll ein besonderes Wissensquiz vorbereitet. Aus Anlass des 40jährigen Bestehens des Werra-Meißner-Kreises mussten die Herren den Stadt- bzw. Gemeindewappen den richtigen Namen zuordnen, hier waren insgesamt 160 Punkte zu erreichen.

Zum Abschluss wurde den Teilnehmern dann noch eine Schätzaufgabe gestellt, hier musste das Gewicht eines mit Haselnüssen gefüllten Glasbehälters (es waren genau 2900 g) geschätzt werden. 

Nach Auswertung aller Ergebnisse hatten Edith und Heinrich Schuchardt das beste Ergebnis erreicht  und gewannen das Er + Sie-Pokalschießen.

Das beste Ergebnis aller teilnehmenden Frauen erreichte Simone Gress-Engelhard (vierte von links) mit 370 Punkten vor Edith Schuchardt und Emmi Burdzik, bei den teilnehmenden Männern hatte mit 390 Punkten der jüngste Teilnehmer, Louis Auweiler (links), die Nase vorn, er gewann vor Klaus Auweiler und Gerhard Noll, die beide 350 Punkte erreichten.

Vorsitzender Klaus Auweiler, der mit Schießwart Dirk Schäfer die Siegerehrung durchführte, dankte allen Schützinnen und Schützen für ihre Teilnahme, sein besonderer Dank ging an seine Frau Kerstin, Lena Schäfer, Heinz-Gerhard Stephan, Gerhard Noll mit Frau Irmgard und Schützenkönig Jan Krämer für die Vorbereitung der Veranstaltung und für die Durchführung der einzelnen Spiele. Zum Abschluss gab er den Termin des Jahresabschlussschießens am 30.12.2014 bekannt und lud alle anwesenden Schützinnen und Schützen zu dieser Veranstaltung ein.

 

Termine

October 2018
Mo Tu We Th Fr Sa Su
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4